Kategorie: News

 

K-Messe 2019

Besuchen Sie uns vom 16.-23.10.2019 an der K-Messe in Düsseldorf:

Halle 12
Stand A51-13

stand_k-messe_2016

Moulding Expo 2019

Besuchen Sie uns an der Moulding Expo in Stuttgart:


Halle 5
Stand 5D21.1

Fakuma 2018

Besuchen Sie uns an der internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung vom 16.–20. Oktober 2018 in Friedrichshafen.

Sie finden uns in der Halle B1 Stand B1-1001

Pressemitteilung

   

Unternehmenszusammenschluss im Werkzeugbau

Die Aemisegger AG, Werkzeugbau mit Sitz in Gossau ist seit über 70 Jahren im Werkzeug- und Maschinenbau tätig. Mit Fertigungsprozessen in hoher Präzision setzt das Unternehmen Massstäbe, wie es sich auch eine hohe Reputation bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten erarbeitet hat. Das Unternehmen wird in zweiter Generation durch den Inhaber Ronald Aemisegger geführt.

Im Zuge einer altersbedingten Unternehmensnachfolge veräussert Ronald Aemisegger sein Unternehmen an die Büchler Reinli + Spitzli AG mit Sitz in Flawil, welche die Aemisegger AG, Werkzeugbau anschliessend mittels Fusion absorbiert. Dieser Schritt gewährleistet, dass zum Nutzen der Kunden die betriebliche Prozesskompetenz gewährleistet bleibt und die qualifizierten Arbeitsplätze fortbestehen können.

Mit dem Zusammengehen wird in den nächsten Monaten die bisherige Produktionsstätte der Aemisegger AG von Gossau an den Firmenstandort der Büchler Reinli + Spitzli AG nach Flawil verlegt. Konkret werden also sämtliche Arbeitsplätze und die betriebliche Infrastruktur bei der Büchler Reinli + Spitzli AG integriert. Ronald Aemisegger wird die gesamte Integration aktiv begleiten, um eine optimale Übertragung der Kundenbeziehungen und des betrieblichen Know-how sicherzustellen.

Als Unternehmen mit ebenso hohem Qualitätsanspruch ist die Büchler Reinli + Spitzli AG Garant dafür, dass die Unternehmensprozesse bezüglich Qualität und terminlicher Zuverlässigkeit nahtlos weitergeführt werden. Das Unternehmen verfügt in Flawil über zwei Produktionsstandorte und beschäftigt über 80 Mitarbeitende, davon 15 Auszubildende. Mit einer Infrastruktur von rund 120 Grossmaschinen kann das Unternehmen die gesamte Prozesskette in der mechanischen Fertigung abdecken. Der Werkzeug- und Formenbau mit eigenem Engineering, die Serviceleistungen und Revisionen für Formen sowie die Präzisionsteilefertigung sind die zentralen Geschäftsfelder des Unternehmens. Inhaber und Geschäftsführer der Büchler Reinli + Spitzli AG ist Andreas Scherrer. Er hat im Jahre 2008 im Rahmen eines Management-Buy-Out das Unternehmen von der Geberit Gruppe erworben und als eigenständige, unabhängige Anbieterin im Markt positioniert.

Flawil/Gossau, 27. April 2018

Büchler Reinli + Spitzli AG, Flawil
www.brsflawil.ch

Aemisegger AG, Werkzeugbau, Gossau
www.aemisegger-ag.ch

WFB 2018

Besuchen Sie uns an der internationalen Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau vom 12.–13. Juni 2018 im Messezentrum Augsburg.

Sie finden uns in der Halle EG Stand K07

Wir freuen uns auf Sie!

Beat Hirt war «seiner» Firma 45 Jahre lang treu

Heute eine Seltenheit: Beat Hirt war «seiner» Firma 45 Jahre lang treu

Nach fast einem halben Jahrhundert geht Beat Hirt, unser langjähriger Mitarbeiter, in den Ruhestand. Wir spulen zurück ins Jahr 1973. Durch einen Hinweis eines Kollegen aus dem Turnverein Mogelsberg kam Beat Hirt zufällig auf die freie Stelle der René Büchler AG, Dann ging es schnell. Im Januar war das Vorstellungsgespräch mit Besichtigung, im April hatte er bereits den ersten Arbeitstag. Von da an war er sein ganzes Leben der Firma treu und musste aus diesem Grund nie eine Bewerbung schreiben. Beat Hirt ging stets mit den Entwicklungen der Zeit mit und stellte sich den neuen Herausforderungen. Wir danken Beat Hirt für seine langjährige Treue und seinen stetigen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für seinen nächsten Lebensabschnitt.

Quelle: Wiler Zeitung, 17.12.2018

Ausbau des Maschinenparks mit einer 5-Achsen-Fräsmaschine

116. Grossmaschine: Ausbau des Maschinenparks mit einer 5-Achsen-Fräsmaschine

Rund 17 Tonnen wiegt die CNC-5-Achsen-Fräsmaschine des führenden deutschen Herstellers Hermle. Die neue Gebrauchte stammt aus einem Thurgauer Formenbau-Unternehmen, das die Geschäftstätigkeit einstellt. Der Mitarbeiter der aufgelösten Einzelfirma wird bei uns als Fachkraft eingestellt. Mit dem Zukauf der neuen Grossmaschine wollen wir die Produktionskapazität weiter ausbauen, sie wurde bereits montiert und in Betrieb genommen.

Quelle: Wiler Zeitung, 21.02.2018

SWISSMECHANC BUSINESS DAY 2017

Besuchen Sie uns am SWISSMECHANC BUSINESS DAY 2017
Donnerstag, 14.09.2017, Messe Luzern

Programm
Anmeldung

WTT YOUNG LEADER AWARD 2016

Nominationsclip:

Award:

 

Beitrag TVOextra:

 

 

Mit Spanntechnik in die Zukunft investieren

Die Büchler Reinli + Spitzli AG (BRS) ist als innovativer und moderner Werkzeug- und Formenbauer bekannt. Sie ist nach ISO 9001 & ISO 14001 zertifiziert. Zusätzlich bietet die BRS auch Services, Revisionen und Lohnfertigung an. Im Zuge eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses entschied man sich in Flawil die Produktivität und die Effizienz zu steigern. Eine grössere und flexiblere Maschine wurde beschafft.

Spanntechnik-Bild-1

Die Muss-Kriterien der neuen Fertigungslösung
• Totale fünfseitige Zugänglichkeit
• Stabilität & Genauigkeit
• Schneller Wechsel der Spannmittel
• Flexibilität & Vielseitigkeit
• Grosse Verfahrwege

Um die vielfach verlangte komplette Präzisionsteilefertigung zu garantieren, hat BRS ein 5-Achsen-Bearbeitungszenter Reiden RX10 beschafft. Der T Nuten- Rundtisch wurde durch eine kompromisslose Sonderlösung ersetzt, welche die Firma Reiden auf Wunsch der BRS verwirklicht hat. Man integrierte ein 3R Delphin Nullpunkt Spannsystem, welches höchstmögliche Flexibilität und Wechselgenauigkeit bereits ab dem Maschinentisch garantiert.

Spanntechnik-Bild-3

Natürlich: Auch die Spannmittel mussten dem Ruf nach grösstmöglicher Flexibilität und kürzesten Rüstzeiten folgen! Die BRS wählt das Power Clamp- Spannsystem des Schweizer Herstellers Triag. Dieses lässt sich schnellstmöglich und sicher aufbauen. „Die einfache und hervorragende Handlichkeit des Power Clamp-Systems besticht zusätzlich neben den vielen Optionen und Erweiterungsmöglichkeiten“, so Herr Eigenmann von der BRS, „auch der Kundendienst von Triag ist ausgezeichnet und kompetent.“

Spanntechnik-Bild-2

Durchgängige Modularität und vier kurze Basisschienen stellen sicher, dass das Triag Spannsystem auch auf den anderen, kleineren Maschinen der BRS ein- gesetzt werden kann. Auch dort garantiert das Triag Spannsystem die 5-seitige Zugänglichkeit und Flexibilität. Die Standardelemente genügen den Ansprüchen von BRS in vielen,  jedoch nicht in allen Belangen. Die Basisschienen des Power Clamp-Systems wünschte die BRS kompatibel zum 3R Delphin Nullpunkt-System. Zugleich wollte BRS eine breitere Basis haben, um auf den Auflageflächen des Nullpunkt-Systems komplett und mit bester Stabilität aufzuliegen. Die Firma Triag konnte Herrn Eigenmann und der Firma BRS kurzfristig eine in der Schweiz hergestellte Sonderlösung der Spannelemente liefern.

Spanntechnik-Bild-4

Herr Eigenmann ist extrem zufrieden mit der Lösung: „Die Triag Power Clamp- Spannelemente in Verbindung  über die System 3R NP-Einheiten und die Maschine RX10 von Reiden sind für mich die richtige Wahl“, konstatiert Herr Eigenmann, „das zeigt sich in der Fertigung bereits.“

Quelle: industrie-schweiz.ch